“Du gehst vorbei, mir ähnlich,
Augen, die nach unten sehen.
Ich senkte sie genauso!
Fremder, bleib doch stehen!

Lies – wenn du gepflückt
Den Strauß aus Arnika –
Dass man mich Marina nannte
Und wie alt ich war.

Denke nicht, dass hier – ein Grab,
und schrecklich ich erschiene …
Ich habe selbst zu gern gelacht
Wo andere nur weinen.

Und Blut floss in den Adern
Und meine Haare wehten …
Ich war genauso – Fremde!
Fremder, bleib doch stehen!

Und steh’ nur nicht so düster,
den Kopf zur Brust gesenkt.
Leicht meiner vergiss,
Leicht meiner gedenk.

Wie das Licht dich erhellt!
Du bist ganz in goldenem Staub …
– Und, dass dich nicht erschrecke
meine Stimme von unter dem Laub.”

Geisterhafte Selbstdarstellung in einem Märchenwald. Hat nichts mit dem Gedicht zu tun.